inomed

Über inomed

inomed steht für Innovation und Pionierarbeit in der Medizinforschung

inomed entwickelt als Medizintechnikunternehmen Produkte und ganze Systeme, die dazu dienen, die Priorität eines jeden Arztes zu sichern: Gemäß dem hippokratischen Grundsatz „Primum nil nocere“ – „Zuallererst: Keinen Schaden zufügen!“ gehört die Patientensicherheit sicherlich zu den Prioritäten eines jeden Mediziners. Dies gilt gerade bei kritischen chirurgischen Eingriffen, aber auch in Diagnose und Therapie.

Die Wurzeln von inomed liegen in der intraoperativen Überwachung neurologischer Funktionen, bei der wir für uns in Anspruch nehmen, Pionierarbeit in der Medizinforschung geleistet zu haben. Zahlreiche Patente, die Auszeichnung, eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand zu sein, sowie beachtliche Investitionen in Forschung und Entwicklung beweisen dies. inomed unterhält momentan 7 Forschungskooperationen mit Universitäten und Instituten. Für die Jahre 2012 bis 2016 wurden hierfür Fördermittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro bewilligt – Zuwendungen, die neue Arbeitsplätze im Bereich Entwicklung und Konstruktion bei inomed schaffen, und sich später auch im Produktionsbereich auswirken werden.

Unsere Wege führen uns von inomed in den medizinischen Alltag, der für uns die wichtigste Bezugsgröße für unsere Forschung und Entwicklung und für unser tägliches Handeln darstellt. So gehört zu den bedeutendsten Werten in unserem Unternehmen der interdisziplinäre Austausch unserer Medizintechniker mit den Anwendern unserer Produkte aus Klinik, Praxis und Forschung sowie aus dem Fachhandel. Unser Ziel bei inomed ist es, dank unserer Technologieführerschaft weiterhin den Standard in der Branche ideenreich und zukunftsorientiert voranzutreiben – vor allem zum Wohle der Patienten.

„Wissen teilen – Sicherheit bieten“: inomed

Der medizinische Alltag als Referenz, das enge Miteinander mit unseren Kunden und Anwendern schaffen einen Innovationsdruck, den wir bei inomed als eine unserer vornehmsten Aufgaben verstehen. Mehr als 143 Mitarbeiter arbeiten an unserem Standort in Emmendingen – 19 von ihnen sind kontinuierlich an der Entwicklung von Neuheiten beteiligt und in Forschungskooperationen eingebunden. Sie münden in das inomed Portfolio, das sich in die Bereiche Intraoperatives Neuromonitoring, Funktionelle Neurochirurgie, Schmerztherapie und Neurologische Diagnostik gliedert.

Experten aus der Biologie, der Medizin, der Informatik, aus dem Maschinenbau, aber auch aus den Geisteswissenschaften sind so Sparringspartner der medizinischen Experten aus Klinik und Praxis. Unsere selbstauferlegte Verpflichtung, Wissen zu teilen, Informationen zu aggregieren und sie in innovative und richtungsweisende Produkte umzuwandeln, münden in regelmäßige Lehrgänge und Workshops, die letztlich vor allem einem dienen: der Sicherheit des Patienten und des Operateurs – und damit dem Risikomanagement in Organisationen der Gesundheitswirtschaft. inomed: Mehr Sicherheit für Patient und Arzt!